Schule Oetwil am See

Logopädie

Die Sprache ist unser wichtigstes Kommunikationsmittel. Sie schafft den Zugang zum Mitmenschen und zur Welt. Deshalb hat sie im Leben eines Menschen eine zentrale Bedeutung. Eine sprachliche Beeinträchtigung betrifft immer den ganzen Menschen und kann sich negativ auf seine Lernfähigkeit, psychische Befindlichkeit und sozialen Beziehungen auswirken.

 

Die Tätigkeit der Logopädin, des Logopäden im Rahmen der Volksschule beinhaltet die Erfassung von sprachlich auffälligen Kindern, die gezielte Abklärung, Prävention, Therapie, Beratung der Bezugspersonen und interdisziplinäre Zusammenarbeit. in Kind kann aus unterschiedlichen Gründen in folgenden Bereichen auffällig werden:

  • Kommunikationsverhalten
  • Sprachverständnis
  • Lesen / Lesesinnverständnis
  • Schreiben
  • Wortschatz / Wortfindung
  • Satzbau
  • Aussprache
  • Redefluss
  • Stimme / Atmung

Die Wahrnehmung (Spüren, Hören, Sehen) und deren Verarbeitung, die Bewegung, Spielentwicklung, Zwei- oder Mehrsprachigkeit stehen mit dem Spracherwerb in engem Zusammenhang. Deshalb werden entsprechende Beobachtungen in Abklärung und Therapie einbezogen.

 

 

Weitere Informationen

Logopädischer Dienst der Schulgemeinde Oetwil am See:

Marianne Mäder (marianne.maeder@schule-oetwil.ch, 043 844 88 52)

 

 

Schulhaus Dörfli

Schulhausstrasse 10

8618 Oetwil am See

 

 

Logopädie für kleine Kinder (Vorschulbereich) in Stäfa:

Eine Beratung für Kinder im Vorschulbereich wird durch die Abteilung „Logopädie für kleine Kinder“ an der Sprachheilschule in Stäfa übernommen. Eine Abklärung ist dann angezeigt, wenn ein Kind im Alter von zwei bis drei Jahren nur einzelne Wörter oder im Alter von drei bis vier Jahren in schwer verständlicher Weise spricht, stark stottert und/oder sprachliche Äußerungen nur unvollständig versteht.

 

www.sprachheilschulen.ch